Langen-Zyklon-Filter

 

Langen-Zyklon-Filter eignen sich besonders für Einsätze in folgenden Industriezweigen:

- Verbrennungs- und Dampfkesselanlagen

Zur Entsaubung der Rauchgase bei Verfeuerung von Holz, Kohle, Müll, Abfall, etc.

 - Steine- und Erdenindustrie

Zur Enstaubung der Abluft von Brech- und Sieb- sowie Mahltrocknungsanlagen

 - Verfahrenstechnik

Zur Reinigung und Trennung von staubförmigen oder körnigen Gut aus Gas- oder Luftströmen als Vorabscheider für Gewebefilter.


Das Rohrgas wird dem Rohrgasraum des Filters mittels Blechkanal zugeführt und auf die einzelnen Zyklone aufgeteilt.

Im Leitapparat oder in der Einlaufdüse der Einzelzyklone erhalten die durchströmenden Gase die erforderliche Wirbelströmung.

Die Staubabscheidung beruht auf dem Fliehkraftgesetz. Die Zentrifugal- und Schwerkräfte bewirken ein Ausschleudern der Staubteilchen aus dem Gasstrom zum Zyklonmantel.

Der durch die Senkrechtströmung enstehende Strömungswiederstand wird hierbei überwunden, die Staubteilchen zum Zyklonunterteil gefördert und dabei aus dem Staubauslaufkegel in den Staubsammelbunker geschleust.

Das gereinigte Gas verläßt den Abscheider durch das Tauchrohr. Der in dem Staubsammelbunker anfallende Staub wird in DIN-Mülltonnen, die im Betriebszustand leicht ausgewechselt werden können, aufgefangen.Bei grösseren Anlagen erfolgt die Ausschleusung des Staubes aus dem Staubsammelbunker vorzugsweise über Zellenradschleusen mit nachgeschalteter Förderschnecke oder pneumatischer Absaugung.




Langen-Produkte          Qualität           Anfahrt             Kontakt           Download            Vertretungen